Holzgartenzaun streichen – so wird’s gemacht

Wer im Besitz eines Gartenzaun aus Holz ist, wird wissen, dieser muss regelmäßig gestrichen werden. Der Zaun ist allen Witterungen ausgesetzt und selbstverständlich bleibt da nicht aus, dass wall-463978_640der Zaun im laufe der Zeit nicht mehr schön anzusehen ist. Hinzu kommt einfach, dass ein regelmäßiger Anstrich das Material bedeutend haltbarer in der Lebensdauer macht. Die regelmäßige Pflege des Zauns ist wichtig.

Die Vorbereitung

Zunächst sollte alles gut durchgeplant werden, denn je nach Größe des Zaunes, können die Arbeiten schon viel Zeit in Anspruch nehmen. Zudem ist zu überlegen, welche Farbe denn eigentlich gestrichen werden soll. Und der nächste Weg führt in den Baumarkt, denn alle notwendigen Materialien sollten parat sein. Dabei ist nicht nur an die Farbe zu denken, sondern auch an Pinsel, Walze und Schleifpapier. Beim Kauf der Farbe wird darauf geachtet, dass diese vor auch vor Pilzbefall und Insekten schützen kann. Besonders geeignet sind dafür die sogenannten Holzschutzfarben. Gewählt werden kann in der Regel immer zwischen Farbe, Lasur und Wachs. Und ganz sicherlich besitzen alle der genannten Produkte ihre Vorteile aber auch Nachteile. more

Fenster aus Kunststoff streichen

architecture-1574306_640Kunststofffenster, auch die kommen in die Jahre und verwittern und sehen einfach nicht mehr so schön aus. Was aber viele nicht wissen ist, dass auch Fenster aus Kunststoff gestrichen werden können. Nur muss eben gewusst werden wie und was dafür benötigt wird. Denn der Untergrund ist wichtig, dieser muss gut haften.

Die Vorbereitung

Ganz wichtig ist es, vorab die Kunststoffrahmen der Fenster gründlich zu reinigen. Befinden sich Rückstande darauf, müssen diese entfernt werden. Dafür eignet sich eine Ceranfeldschaber bestens. Empfehlenswert ist es die Rahmen anschließend mit Terpentinersatz abzureiben. Die Rahmen müssen wirklich vollkommen frei von Rückständen sein, was einen ganz einfach Grund hat und dieser wäre, die neue Farbe könnte nicht haften. Dann kann es an das Abkleben gehen. more

Fliesenlegen

portugal-1350647_640Eine Herausforderung beim Fliesenlegen ergibt sich, wenn Fliesen zugeschnitten werden müssen. Dies ist aber eigentlich gar nicht so schwer, wenn der Heimwerker weiß, welches Werkzeug er wofür verwenden sollte.

Gerade Schnitte gelingen mit einer Fliesenschneidemaschine am schnellsten. Die Maschine wird dazu auf das entsprechende Maß eingestellt und die eingelegte Fliese auf der glasierten Seite eingeritzt. An der Brechvorrichtung der Maschine kann die Fliese anschließend auseinandergebrochen werden. Eine andere Möglichkeit wäre der Einsatz von einer Fliesenbrechzange oder einem Trennschleifer mit entsprechender Scheibe. Um hier eine saubere und gerade Schnittkante zu erzielen, sollte die Trennlinie aber mit Klebeband abgeklebt werden.

Aussparungen mit einer Fliesenzange, deren oberes Ende wie ein Papageienschnabel aussieht. Die Fliesenzange wird angesetzt und es werden vorsichtig kleine Stückchen der Fliese abgebrochen, bis die Aussparung in der benötigten Form vorliegt. more

Badfliesen überstreichen

mozaico-1590101_640Miefende Ecken, schmuddelige Fugen und Kacheln vergangener Jahrzehnte. Allzu viele Badezimmer haben ihre beste Zeit hinter sich. Doch eine Sanierung samt neuer Fliesen ist äußerst teuer. Badbesitzer und Mieter können sich jetzt auch mit einem begrenzten Budget ein runderneuertes Bad leisten, mit einer Kunststofffliesenfarbe, erhältlich bei einem Fachhändler mit samt Zubehör. Das Beschichtungsmaterial ist keine simple Farbe, sondern eine Art Flüssigkunststoff.

Verbunden mit einer normalen Badsanierung, ist auch die Entstehung von Dreck, Bauschutt und auch Baulärm. Gerade Familien haben hierfür aber nicht oft das nötige Kleingeld, um solch eine Komplettsanierung zahlen zu können. Wenn es nur um die Farbe und das Aussehen der Fliesen gehen sollte, ist das ein der optimalsten Lösungen. Das Überstreichen ist eine sehr gute Methode, die bereits verbauten Fliesen, beim Renovieren nicht ersetzen zu müssen. more

Das Dach sanieren

Ein Dach muss auch in unseren Breiten allerhand aushalten. Deshalb braucht es Pflege, wenn auch nur in großen Abständen. Wurde ungenügend gewartet oder ist das Dach einfach in die Jahre rooftop-1448971_640gekommen, steht früher oder später eine Dachsanierung an. Ist es mit Ziegeln eingedeckt, können sich über die Zeit Moose ansiedeln, einzelne Ziegel lockern oder die Farbschicht von Betonsteinen ist sichtlich gealtert. In diesen Fällen sind die Mängel mit einer gründlichen Reinigung, einer Kleinreparatur oder mit dem Austausch einzelner Ziegel meist schnell behoben. Solche Schönheitsreparaturen können Heimwerker in der Regel leicht selbst erledigen.

Der mittlere Fall der Dachsanierung

Hat die Dachhaut dagegen großflächig gelitten und sieht nicht mehr schön aus, kann oft schon mit einer gründlichen Großreinigung Abhilfe geschaffen werden. Voraussetzung dafür ist jedoch, dass es keine substanziellen Schäden gibt, die Ziegel also nur optisch beeinträchtigt sind. Ein Hochdruckreiniger, der mit heißem Wasser arbeitet, kann oft zu erfreulichen Ergebnissen führen. Chemikalien einzusetzen, ist aus ökologischen Gründen eher abzulehnen. Es geht auch auf biologischem Weg. Dabei werden Bakterien aufgesprüht, die organische Ablagerungen wie Moose, Algen und Flechten zersetzen. Es kann jedoch Tage oder sogar Wochen dauern, bis sich der gewünschte Erfolg einstellt. more